Wendeverkehr (2 Loks)

Linie Eine Bahn
EEP 6, EPP 5 Path 2 Plugin 1,2,3

So sollte es aussehen:

Wendeverkehr 

und hier als AVI-Film davon: Wendeverkehr mit 2 Loks
(Habe Rückmeldung erhalten, daß der Film nicht geöffnet werden konnte. Bei dieser Meldung bitte den Film auf den Rechner laden und dann öffnen. Danke)
Noch ein Hinweis habe ich erhalten:
dir fehlt der entsprechende CODEC damit du den Film abspielen kannst.
Mein VLC sagt mir folgendes:
Zitat:
Kein passendes Decodierungsmodul:
VLC unterstützt das Audio- oder Videoformat "IV50" nicht. Leider können Sie daran nichts ändern.
Danach beim Google gesucht, findet sich unter anderem diese Page hier, mit dem passenden Link zum Codecdownload. Es handelt sich um Intel Indeo. Codec IV50.
Runterladen und Installieren! (Auf eigenes Risiko!! Bei mir gings :-) ich hab die Loks gesehen.)
Danach kannst du es zB. im Mediaplayer öffnen und anschauen.

Bisher habe ich noch kein Tutorial gefunden in dem das so erklärt wird. Anlagen-Vorstellungen gibt es jede Menge. Es sind dabei sehr viele Kontakt-Punkte plaziert. Damit man das versteht werde ich es bildlich und wörtlich versuchen zu erklären.

Zunächst legen wir zwei parallele Gleise, die durch eine Weiche auf ein Gleis zusammengeführt werden. Züge die vom Gleis rausfahren fahren hinterher wieder rein. So braucht man keine komplizierte Schaltungen.

3D_Schiene 2D_Schiene

Jetzt werden die Signale gestellt. Wir benötigen dazu fünf Signale. Drei Signale sind unsichtbar. Diese braucht man nicht sehen, sind aber wichtig für die Funktion. Hier das Bild hierzu. Das letzte Signal wird auf die andere Seite der Gleise gestellt (unsichtbar).

Signale setzen 3D-Signale setzen

So, das sind nur die sichtbaren Signale. In der 2D-Ansicht sieht man alle vier Signale. Nun werden die KP (Kontaktpunkte) gesetzt. Als erstes setzt man STOP-KP für alle Signale (ich mache es immer so). Die KP's kann man in der 3D-Ansicht nicht sehen. Das nächste Bild zeigt alle KP's. Das ist nur möglich wenn man in der 2D-Ansicht auf "Ansicht -> Alle Kontaktpunkte" aktiviert.

KP setzen

Nun werden die KP für die Fahrzeuge gesetzt. Auf diesen KP wird das Umkehren und die Geschwindigkeit eingestellt. Geschwindigkeit wird von mir auf 60 km eingestellt (es kann natürlich auch eine andere eingestellt werden). Das wichtigste dabei ist, daß diese KP unmittelbar vor dem Vorsignal der unsichtbaren Signale gestellt werden muß. Das bewirkt das HALT vor dem Signal und bei Öffnen des Signals fährt die Lok vom Signal weg. Außerdem habe ich bei S4 und S5 die Vorsignale unmittelbar vor die Signale gesetzt. Diese werden zum Abbremsen nicht gebraucht. Nachher werden diese Signale noch mehr zusammengesetzt.

Richtungswechsel

Nun schalte ich die "Alle Kontaktpunkte" aus. Um den wechselseitigen Zugverkehr zu realisieren müssen die Signal-KP versetzt angeordnet werden. Gleis 1 hat die Signale 4 und 2. Gleis 2 hat die Signale 5 und 3. Das bedeutet: "Wenn ein Zug auf Gleis 1 ankommt soll der Zug von Gleis 2 wegfahren.
Deshalb müssen auf Gleis 1 vor Signal 0002 folgende 2 KP's gesetzt werden:
KP Sig 0005 mit FAHRT 12 sek Aktivierung verzögert
KP Sig 0003 mit FAHRT 11 sek Aktivierung verzögert
Auf Gleis 2 vor Signal 0003 folgende 2 KP's:
KP Sig 0004 mit FAHRT 12 sek Aktivierung verzögert
KP Sig 0002 mit FAHRT 11 sek Aktivierung verzögert
und nun das Bild hierzu:

KP's für Signale 2-5

Gehen wir mal die Reihenfolge durch:

ein Zug kommt auf Gleis 1. Alle KP's die gegen seine Richtung zeigen führen keine Aktionen durch. Als erstes wird der KP für Fahrzeug überfahren. Da bekommt der Zug die Info, daß er die Richtung wechseln soll. Da aber das Vorsignal dabei überfahren wird fährt der Zug zum Signal 0002 und bleibt stehen. Dabei überfährt der Zug den KP des Signals 0005. Dem Signal wird mitgeteilt, daß das Signal in 12 sek auf FAHRT schalten soll. Bis zum nächsten KP des Signals 0002 vergeht einige Zeit. Deshalb wird mit dem KP dem Signal 0002 die Zeit beim Überfahren gesagt: "öffne in 11 sek". So öffnen die Signale fast gleichzeitig. Deshalb setze ich den KP des Signals 0005 fast auf die gleiche Stelle wie den KP des Signals 0002. Das bewirkt, daß das Signal 0005 auf FAHRT geht und der Zug verzögert losfährt. Das sieht dann realistischer aus. Nach der eingestellten Verzögerung öffnen die Signale 3 und 5 und der Zug von Gleis 2 fährt los. Die in seiner Richtung stehenden KP HALT werden überfahren und stellen die Signale von Gleis 2 wieder auf HALT.

Nach KP setzen

Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen die Loks aufzusetzen. Bin gespannt ob es auf Anhieb paßt. Ich lasse die Lok rückwärts fahren. Gut, sie ist zum Stehen gekommen und die Signale sind auf Gleis 2 geöffnet. Aber... die Ausfahrtsignale stehen viel zu weit von der Lok entfernt. So weit fahren die Loks nicht zurück. Meistens stehen sie in Natura fast vor den Signalen. Das werden wir gleich ändern. Aber nun das Bild bisher.

Lokeinsatz

Als erstes schiebe ich die Signale 4 und 5 an die andere Position (mit Vorsignal). Stelle die zweite Lok auf die Schiene auf Gleis 2. Stelle die Signale auf HALT und fahre die Lok in die Position. Auch das funktioniert. Die Lok auf Gleis 1 fährt los. Hier die Ansicht 2D und 3D:

2D neue Position
3D neue Position

Jetzt noch ein Tipp: Bei diesem Plan bleiben die Loks hinten bündig stehen. Falls aber jemand die Lok vorne bündig haben will, dann muß das unsichtbare Signal etwas nach vorne geschoben werden, denn fast jede Lok hat andere Längenmaße.

Hoffe, mit diesem Artikel viele Anfänger glücklich gemacht zu haben.
Habe diese Anlage als ZIP gemacht, und kann von hier runtergeladen werden. Es sind nur Modelle der Grundversion EEP 5 verbaut worden.

Nun habe ich nichts mehr zu schreiben, ich glaube alles gesagt zu haben.

Eine Kleinigkeit noch. Falls es Euch gefallen hat und es Euch eine Hilfe war, würde ich mich über einen Gästebuch-Eintrag freuen. Es beflügelt einen wiederum ein Thema aufzugreifen und eine Schritt- für Schritt-Anleitung zu erstellen. Leider ist sehr viel SPAM unterwegs. Aus diesem Grunde habe ich einen Filter im Gästebuch. Sobald Ihr Euch eingetragen habt, wird eine e-Mail mit einem Aktivierungslink an Euch gesendet. Erst damit wird Euer Eintrag sichtbar. Damit wird sichergestellt, daß die e-Mail-Adresse richtig ist.

Als besonderes Dankeschön habe ich Euch in der e-Mail einen Downloadlink eingetragen, mit dem Ihr Euch eine Anlage Eurer Wahl runterladen könnt. Ist das etwas? Das gilt für jedem Gästebuch-Eintrag.