Bahnübergang mit Schaltauto

Linie Eine Bahn EPP 5 Path 2 Plugin 1,2,3

Es sind schon viele Bahnübergänge vorgestellt worden. Auch ich möchte eines vorstellen. Es wird im Gegensatz zu den vielen anderen mit dem Schaltauto AS1 realisiert. Der Schaltplan hierzu:

Gesamtschaltplan
Bild 1: Das ist der Gesamtplan der Anlage

Kann es zwar nicht belegen oder auch berechnen, aber ein Auto das die verschiedenen Steuerkreise durchfährt wird auch die Framrate sicher etwas drücken. Mein Steuerkreis wird nur aktiv wenn eine Lok es in Bewegung setzt. So sieht mein Steuerkreis aus:

Steuerkreis
Bild 2: Steuerkreis? Sieht sehr verwirrend aus! – Das ist aber wirklich ganz einfach.

Steuerkreis aufbauen

Nehmen wir an, daß Ihr den Plan bis auf den Steuerkreis aufgebaut habt. Einschließlich der Straße, Bahnübergang, Autos und allen Zügen. Auch die eingleisige Strecke auf der die Züge in beide Richtungen fahren. Sie muß schon jetzt tadellos funktionieren. Sonst ist die Fehlersuche sehr schwer.

Diesen Steuerkreis bauen wir erstmal auf der Oberfläche auf. Wir wollen es ja beobachten können. EEP-User die sich damit gut auskennen, können es ja im Untergrund verstecken. Als erstes benötigen wir für jede Gleis und Fahrtrichtung ein Signal. Es sind drei Gleise, wobei ein Gleis von beiden Seiten befahren wird. Es sind also vier Signale. Es ist egal in welcher Reihenfolge diese gestellt werden. Die Signale sind nur als Schalter für das Schaltauto gedacht. Es könnten auch unsichtbare genommen werden. So sieht es aus.

Signale als Schalter
Bild 3: Ist das bisher nicht einfach?

Die Vorbereitung ist nun abgeschlossen. Wir können uns dem Steuerkreis widmen. Als erstes holen wir uns ein Feldbahngleis. Hat keine besondere Bedeutung. Sieht nur etwas anders aus. Auf diesem Gleis setzen wir zwei Signale als Endpunkt. Für jeden Endpung stellen wir zusätztlich ein Fahrzeug-Kontakt mit Umkehrschaltung und 200 km/h sowie zwei Signal-Schalter mit Halt. Das mache ich aus Erfahrung. Denn bei den schnellen Bewegungen des Schaltautos kann schon mal ein Fehlfunktion kommen. Und so sieht dann nur eine Seite aus.

Anfang Schaltung
Bild 4: der Anfang ist gemacht.

Nun kommen die Schaltpunkte der Schranken. Hier muß für jede Schrankenseite je ein Signal-Kontakt gesetzt werden. Hier seht ihr nur die erste Schranke.

Schranken setzen
Bild 6: Setzen der Schranken-Kontaktpunkten

Alle Signale
Bild 7: Hier ist die Ansicht alle Kontaktpunkte

Bild 2 ist das richtige Bild. Wir sind noch nicht ganz fertig. Nun setze wir die Kontakt-Punkte in den Gleisen. Zuerst setzen wir einen Kontakt-Punkt des Signals 5 auf des erste Gleis mit der Funktion Halt. Warum Halt? Auf dem Steuerkreis-Gleis wird ein Fahrzeug-Signal gesetzt und WENN-Abfrage gestartet, in der gefragt wird, ob das Gleis besetzt ist. Ist das der Fall dann fährt das Schalt-Auto wieder zurück. Aber das kommt später. Hinter der Schranke müssen zwangsweise aber wieder Schaltpunkte gesetzt werden, die alles wieder aufheben.
So sieht es aus für das erste Gleis.

Beginn   ende Bild 7 links, Bild 8 rechts, Bild 9 unten

Steuerleiste

Bild 7, 8 und 9: Hier das Ergebnis dieser Arbeit

Die gleiche Prozedur macht bitte bei dem zweiten Gleis. Bei dem dritten Gleis ist notwendig diese Prozedur von beiden Seiten auszuführen. Somit sind auf der Steuerleiste dann vier Fahrzeugkontakte. Jetzt ist nicht mehr viel zu bedenken.
Jetzt könnt ihr in die 3-D-Ansicht wechseln. Auf der Steuerleiste setzt ihr ein Schaltauto_AS1 ein. Mit der Nase nach rechts und setzt die Geschwindigkeit auf 200 km/h. Das Schaltauto bleit dann rechts stehen.

Testen der Anlage
Setzt immer erst eine Lok in Bewegung, damit ihr feststellen könnt, ob die Schranken richtig auf- und zugehen. Wenn alle richtig eingestellt sind, dann erst alle Züge in Bewegung setzen.

Wie funktioniert das alles?

Funktion
Bild 10: Funktion dieses Schaltbildes

Fangen wir an. Das Schaltauto steht ganz rechts. Die Lok überfährt das Signal S5 und S2 Signal S5 geht in HALT. S2 geht in FAHRT. Das Schaltauto überfährt die Signale der Schranken und S2-Kontakt. S2 geht wieder auf Halt. Schranken senken sich. Schaltauto hält bei S1. Nachdem die Lok die Straße überquert hat, schaltet es das S1 wieder auf Fahrt. Nun kann das Schaltauto wieder zurückfahren. Wenn nun ein andere Lok ein Signal auf Fahrt bewegt hat, dann kann das Schaltauto nicht durchfahren und fährt zurück bis es wieder Fahrt bekommt. Das geht so lange bis kein Signal mehr Halt hat. Wenn es wieder bei S2 ankommt öffnen sich wieder die Schranken. Nun funktioniert es wie wir es haben wollten? Ist das ein Buch mit sieben Siegeln?

Hier nun meine Beispielanlage:

Nun habe ich nichts mehr zu schreiben, ich glaube alles gesagt zu haben.

Eine Kleinigkeit noch. Falls es Euch gefallen hat und es Euch eine Hilfe war, würde ich mich über einen Gästebuch-Eintrag freuen. Es beflügelt einen wiederum ein Thema aufzugreifen und eine Schritt- für Schritt-Anleitung zu erstellen. Leider ist sehr viel SPAM unterwegs. Aus diesem Grunde habe ich einen Filter im Gästebuch. Sobald Ihr Euch eingetragen habt, wird eine e-Mail mit einem Aktivierungslink an Euch gesendet. Erst damit wird Euer Eintrag sichtbar. Damit wird sichergestellt, daß die e-Mail-Adresse richtig ist.

Als besonderes Dankeschön habe ich Euch in der e-Mail einen Downloadlink eingetragen, mit dem Ihr Euch eine Anlage Eurer Wahl runterladen könnt. Ist das etwas? Das gilt für jedem Gästebuch-Eintrag.